Mittwoch, 9. Dezember 2015

Tiefdruck mit Nudelmaschine und Katze - Dry point etching with pasta machine and cat

Das Thema der diesjährigen Adventspost Mail Art von Tabea und Michaela: Katze. Technik: Milchtütendruck. Format: Postkarte. Ich hoffe, meine "Tetracats" sind pünktlich angekommen, heute, am 9. Dezember sollten alle 23 Exemplare in den Briefkästen der anderen Teilnehmerinnen meiner Gruppe landen.
Ich möchte Euch zeigen, wie ich meine Karten gestaltet habe. Hier erst einmal ein Blick auf meine kleine Serie.

The theme of this year's advent mail art founded by Tabea and Michaela: Cat. Discipline: Milk carton printing. Format: postcard-size. I hope my "Tetracats" arrived on time, today, December 9th, all 23 copies ought to be in the mailboxes of the other participants of my group.
I want to show you how I designed my cards. Take a look at my small series.


Tetra_pak_intaglio4574.jpg
Als ich Milchtütendruck gelesen habe, war für mich gleich klar, dass ich unbedingt nach vielen Jahren mal wieder eine Radierung ausprobieren wollte. Dass das mit dem Verpackungsmaterial funktioniert, hatte ich schon gelesen, und auch das Thema Druckpresse schien gelöst…

When I read "milk carton printing", it was immediately obvious to me that I wanted to try an etching after many years. I had read that you could do dry point etching with this packaging material, and also the printing press issue seemed solved ...


Tetra_pak_intaglio4558.jpg
Dieses gute Stück besitze ich schon viele viele Jahre. Wirklich oft benutzt wurde meine Pastamaschine nie- na denn- auf zum shoppen!

This precious piece I have owned for many, many years. My pasta machine was not used really often in the past- so, let`s go shopping!


Tetra_pak_intaglio4557.jpg
Beim Künstlerbedarf meines Vertrauens flugs einen Stapel Karten (300g/m2) mit Büttenrand, eine Tube Tiefdruckfarbe (na ja, was heißt hier "Farbe"…ich habe lange gebraucht, um unter neun Schwarztönen einen auszusuchen :) und eine preiswerte Radiernadel erstanden. Weiterhin brauchte ich noch 2 Stück Bastelfilz (1mm stark hatte ich da), eine Schere und Küchenkrepp. Ach ja, und natürlich einen Getränkekarton. Ich habe einen mit silberner Beschichtung verwendet.

At my favorite art supplier I bought a stack of cards (300g / m2) with deckle edge, a tube of etching ink - it took me some time to choose among nine blacks :) and I bought an inexpensive etching tool. Furthermore, I needed 2 pieces craft felt (1mm thick I had on hand), a pair of scissors and a roll of paper towels. Oh, and of course a milk carton. I have used one with a silver coating.


Tetra_pak_intaglio4559.jpg
Die Papiere habe ich in Wasser eingeweicht.

The papers I've soaked in water.


Tetra_pak_intaglio4560.jpg
In der Zwischenzeit habe ich 2 Stücke Bastelfilz so zurechtgeschnitten, dass sie durch die Pastamaschine passten…

In the meantime, I cut 2 pieces of craft felt so that they fit through the pasta machine …


Tetra_pak_intaglio4561.jpg
…und einige Stücke Küchenkrepp halbiert.

... and cut a few pieces of paper towels in halves.


Tetra_pak_intaglio4563.jpg
Die Zeichnung in den zugeschnittenen Karton geritzt.

I incised the motif on the trimmed milk carton.


Tetra_pak_intaglio4565.jpg
Und weil ja bald Weihnachten ist, auch noch ein paar Sterne dazu :)
Die Knicke der Verpackung und den Rand habe ich bewusst so gelassen- die Milchtüte darf man schon sehen…

And because Christmas is approaching, even a few stars, too :)
The creases of the package and the edge I take as a part of the composition- it`s o.k. to recognize the milk carton I think …


Tetra_pak_intaglio4566.jpg
Die Bögen habe ich aus dem Wasser genommen, gut abgetrocknet und beiseite gelegt. (Zwischenlagerung in einer Plastiktüte, damit die Papiere nicht trocknen)

The sheets I have taken out of the water, dried thoroughly and set aside. (Intermediate storage in a plastic bag so that the paper does not dry)


Tetra_pak_intaglio4567.jpg
Ein wenig Druckfarbe mit Küchenkrepp verreiben…

Spread a little ink with a paper towel …


Tetra_pak_intaglio4568.jpg
…und mit einem sauberen Stück die überschüssige Farbe wegwischen. Die Farbe bleibt in den Vertiefungen hängen (daher die Bezeichnung "Tiefdruck" für dieses Verfahren)

... and wipe away the excess paint with a clean piece. The ink is held in the incised lines (this printing method is called "intaglio")


Tetra_pak_intaglio4571.jpg
Je nach dem, wie viel Farbe entfernt wird, entstehen unterschiedliche Helligkeiten.

Depending on how much ink is removed, some areas will come out brighter.


Tetra_pak_intaglio4569.jpg
Auf ein Stück Filz ein Stück sauberes Küchenkrepp und darauf ein Stück Papier legen. Die Milchtütendruckplatte vorsichtig auf dem Papier platzieren und mit einem weiteren Stück Küchenkrepp und dem zweiten Stück Filz abdecken.

On a piece of felt place a piece of clean paper towel and on top a piece of paper. Place the milk carton printing plate gently on the paper and cover with another piece of paper towel and the second piece of felt.


Tetra_pak_intaglio4573.jpg
Das Ganze durch die Maschine "nudeln" (wenn jemand dabei helfen kann- super!)…

Pass the whole thing through the "printing press" (if someone can help you at this point- great!) …


Tetra_pak_intaglio4570.jpg
Miau!

Meow!

Hier habe ich übrigens gelernt, wie das mit der Nudelmaschine und dem Drucken geht- sogar mit Katze, der Film!

Die Aktion hat mir richtig viel Spaß gemacht und ich freue mich über jede neue Katzenkarte, die ich aus dem Briefkasten fischen darf und wünsche Euch allen noch eine weitere schöne Adventszeit!
Mehr Milchtütenkatzendrucke gibt es hier.

Here I've also learned how printing with the pasta machine works- even a cat is performing in the video!

The event has given me a lot of fun and I'm happy about every new cat card I find in the mailbox and wish you all a beautiful Christmas season!
More milk carton cat postcards here.






Kommentare:

  1. Wow, mit Tetrapacks hab ich auch schon gedruckt, dass das aber auch tiegdruckgeeignet ist, hätte ich nicht gedacht. Super!!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  2. Danke für diese wunderbar "fassbare" Prozessbeschreibung... Ich werde wirre Träume haben heute Nacht. Fantastisch... Milchtütendruckkunst mit Pastamaschine. Also ich glaube, diese Katze behält auch nach dem Kalenderjahr ganz sicher einen Extraplatz bei mir. Sie ist einfach wunderschön. Vielen Dank noch mal und nun können wir uns entspannt zurücklehnen und brauchen die Katzenpost nur noch zu genießen... Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Du hast das Druckproblem mit den Druckstöcken aus Milchtüten ja genial gelöst. Schade, dass ich meine Nudelmaschine verschenkt habe, denn ich hätte Lust, es auszuprobieren...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt hast du mich völligst geplättet! Tiefdruck mit Tetrapack, dass das funktioniert ;-) unglaublich! Und wie gut...ich bin wirklich geflasht und überlege gerade, wo ich meine alte Radiernadel habe, im Keller steht ne 1Mal benutzte Nudelmaschine....was ist genau Tiefdruckfarbe? Ich hab leider nur Linolfarbe da, ob die wohl auch funktioniert??? Hm, ausprobieren...oder hast du nen Tipp? LG und Glückwunsch zum geglückten Experiment und dieser wunderwunderschönen Karte! LG Miriam "Mecki macht"

    AntwortenLöschen
  5. Boah, toll! Ich ahnungslose habe mich gefragt wie Du das gemacht hast!?!? Sehr, sehr schön! Danke für Deinen ausfühlichen Post :) und natürlich für die wunderschöne Karte ♡
    Grüße von Annette

    AntwortenLöschen
  6. Boah, toll! Ich ahnungslose habe mich gefragt wie Du das gemacht hast!?!? Sehr, sehr schön! Danke für Deinen ausfühlichen Post :) und natürlich für die wunderschöne Karte ♡
    Grüße von Annette

    AntwortenLöschen
  7. Wow, sehr sehr toll. Und so eine ganz andere Herangehensweise. Danke auch fürs ausführliche Beschreiben. Lieben Gruß aus einer anderen Gruppe, Mo

    AntwortenLöschen
  8. Ich war gestern baff erstaunt, als ich deine karte sah. Echter Tiefdruck!
    Genial die Idee mit der Nudelmaschine, denn ich habe gdacht es ist auf einer Druckerpresse entstanden.Da kommenja sofort Wünsche auf, wenn das so super klappt.Ideale Größe hat das Teil!
    Es gefälllt mir super, dass die Knicke des tetarpacks so zu sehen sind, das hat einen besonderen Reiz! Vielen herzlichen Dank für deine Karte! Es war eine Freude sie auszupacken.
    Viele Grüße Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir ging es genauso. Meine kunstsinnige Tochter erkannte gleich, dass hier eine Walze im Spiel gewesen sein muss. Danke fürs zeigen und erklären und die schöne schöne Karte.
      Herzliche Grüße von Lucia

      Löschen
  9. Oh Kristina, ist das eine herrliche Katze! Ich freue mich auf sie und hoffe, dass sie mir morgen aus dem Briefkasten entgegen springt:-)
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Anleitung!
    Liebe Grüße von Sabine

    AntwortenLöschen
  11. oh gütige nudel! seit jahren träume ich von einer tiefdruckpresse und habe schon längst eine im küchenschrank stehen. ich bin geplättet. danke für den tipp! der tipp des jahres.

    und toller filmlink!

    deine katzen sind wunderschön und ich finde, sie werten unsere serie so richtig fein auf. überhaupt das nebeneinander von abstrakten katzen, von detailierten, von bunten, von grauen, von einfarbeigen ... es ist eine pracht.

    liebe grüße . die tabea

    AntwortenLöschen
  12. Wow, deine Karte sieht sensationell aus:)) die Sache mit dem Tiefdruckverfahren ist eine tolle Idee, damit kann man mehr ins Detail gehen.....das Verfahren ist zwar ein wenig aufwendiger, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen....einfach wunderbar deine Katze. Wozu so wie Alte Nudelmaschine doch gut sein kann.....bei mir gammeln auch eine im Schrank vor sich hin....aber die Idee sie als Preise zu benutzen ist Klasse !
    ♥︎Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kristina
    ich war ja schon ein bischen eingeweiht, aber dass sie soo toll wird, hatte ich nicht gedacht. Elegante Katzendame und so kunstvoll gedruckt, einfach perfekt und ja, die Milchtütenknicke finde ich auch sehr charmant. Vor tausend Ewigkeiten habe ich mal Radierung gemacht, das hat mich aber nie wirklich gepackt, die Metallplatten mag ich nicht, so ist die Technik viel sympatischer.
    Gut, dass wir die Ansprüche hoch geschraubt haben, dann kommt wirklich Kunst raus! Lieben Dank und viele Grüße
    von Michaela

    AntwortenLöschen
  14. Wow, Kristina, das ist oberklasse! Schon das filigrane Katzenbild begeistert mich zutiefst und dann diese Vorgehensweise beim Drucken. Dank dir für die ausführliche Erklärung und den Link (...wir haben eine Nudelmaschine!! nach Farbe halte ich Ausschau, schein zäher als Linolfarbe zu sein). Mach´s gut, Birgit

    AntwortenLöschen
  15. Ich bin schwer beeindruckt und finde dsa äußerst genial, die Nudelmaschine dafür zu verwenden. Hätte zwar etwas bedenken, die danach noch für die Zubereitung unseres Nudelteigs zu verwenden, aber vielleicht gibt es ja auch Alternativlösungen ;-)
    Sehr, sehr schön!
    Lg. Susanne

    AntwortenLöschen
  16. Total toll!! Ich hatte bei Bogi schon deine Karte bewundert, und bin happy nun auch zu sehen, wie Du die so großartig hinbekommen hast! Toll! Hab vielen Dank für dein Einblick!!! Liebe Grüße
    Steffi von Rütteltüttel.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  17. Großartig...Jetzt bekomme ich einen Eindruck, was man so alles mit Milchtütendruck fabrizieren kann...ich bin beeindruckt! Lieben Dank für die Karte! LG LOtta.

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Kristina, Deine wunderschöne Karte ist gestern pünktlich angekommen :) Ich freue mich sehr, dass Du Dein Vorgehen hier so deutlich beschreibst. Ich werde diese tolle Art der Radierung sicher auch bald probieren. Danke für die Post und das Teilen :)
    LG Bogi

    AntwortenLöschen
  19. Ich sitze gerade fassungslos vor dem Bildschirm und verneige mich vor deinem Können. die Karte ist sensationell schön!!

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  20. Ich bin tief beeindruckt! Deine Katze ist eine wunderbare Charakterstudie.
    Danke fürs Zeigen!
    ich hatte schon mal an die Nudelmaschine zum Drucken gedacht, allerdings nur für Hochdruck. Dass auch Tiefdruck funktioniert begeistert mich und ich werde es sicher bald ausprobieren!
    Schönen 3. Advent Dir und
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  21. Moin, Frau Druckerin :-) Mich begeistern eure Milchtütenkatzen gar sehr und ich bin ganz hin und wech von den vielen Variationen. Mir gefällt die Idee so gut, dass ich sie am Mittwoch mit einer Schulbastelgruppe nachahmen möchte.
    Ich muss allerdings eine Nerdfrage stellen (Druckneuling): Warum nässt du das Papier? Macht man das nur bei Tiefdruck? Und kann man statt einer speziellen Nadel wohl auch mit einer simplen Ahle operieren?
    Liebe Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  22. Ich habe mich ständig gefragt : wie hat sie das wohl hingekriegt! Deine Karte ist wundervoll und die Technik dazu ebenfalls! Ich freue mich täglich über neue Karten, allesamt ein kleines Kunstwerk für sich! Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  23. Deine Karte sieht wunderschön aus! Mir gefällt die Linienführung, das Motiv - die Katze die träumend zur Seite schaut und gedanklich ganz ganz weit weg zu sein scheint. Und auch die sichtbaren Falzungen der Milchtüte sind super gewählt und geben dem Ganzen das i-Tüpfelchen. Super Arbeit!

    Liebe Grüße,

    -Ema-

    AntwortenLöschen

Die Sicherheitsabfrage muss sein, leider…ich werd sonst mit Quatsch zugemüllt und das ist doof. Aber über "echte" Kommentare von Euch freue ich mich! LG Kristina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...