Freitag, 4. August 2017

Meine Stempelsammlung: der Versuch einer Ordnung

Mein kleines Atelier ist ja immer noch nicht wirklich fertig eingerichtet. Immer noch zu viele Kisten mit Materialien unterschiedlichster Art. Und so ordne und sortiere ich so nebenbei vor mich hin. Aktuell arbeite ich mich Schicht für Schicht durch meine Papierkisten. Ich habe vor, mich von ganz viel Angesammeltem zu trennen...
Schon vor einigen Wochen hatte ich mir mal meine geschnitzten Stempel vorgenommen.
Spätestens nach dem letzten #carvedecember war nämlich eines klar:
Meine Stempelkiste ist zu klein.


Meine_Stempelbox.jpg
Mit bedrucktem Musterpapier hatte ich mir den Deckel eines besonders stabilen Kartons bezogen.

Die_Kiste_ist_zu_klein.jpg
Das Innere hatte eine zusätzliche Einlage mit Fächern und Unterteilungen bekommen. Aber wie das so ist- die Stempelsammlung wuchs rapide und die Kiste ist schnell zu klein geworden.

Stempelordnung_008.jpg

Stempelordnungs_000.jpg
Im Zuge der allgemeinen Aufräumaktion fanden sich immer mal wieder Stempel zwischen diversen Stapeln und ich habe beschlossen, diese in einem alten Schubladenschrank vom schwedischen Möbelhaus unterzubringen.

Firstthingsfirst.jpg
Um möglichst schnell Ordnung in ein total chaotisches Zimmer zu bringen, ist es bekannterweise besonders wichtig, Prioritäten zu setzen.
Deshalb: Erstmal die Schubladen von INNEN bunt anmalen... ist doch klar, oder?

Stempelordnung2.jpg
Jetzt residieren die Stempelreste doch schon mal ganz standesgemäß und auch eine Schublade für noch zu schnitzende Stempel gibt es. Weitere Ordnung nach Themen hat sich noch nicht gelohnt. Bis auf die ganzen runden Formen...

Stempelordnung_004.jpg
Davon habe ich ganz schön viele...

Stempelordnung_005.jpg

Stempelordnung_003.jpg
Und jetzt haben sie alle einen festen Platz :)



Kommentare:

  1. Also ich gucke ganz neidisch auf deine vielen Stempel. Das letzte Foto könnte glatt eine Collage für eine Wand sein. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  2. Ja, Prioritäten setzten ist ganz wichtig. Und dann auch jeden einzelnen Schritt dokumentieren. Wichtig, damit wir uns an den schönen Kästen und Stempeln erfreuen können. Viel Dank und liebe Grüsse Maren

    AntwortenLöschen
  3. .. was für schöne Stempel, die du selber geschnitzt hast. Da würde wohl jede gerne ein Plätzchen für suchen.
    Lieben Sommergruß, Slo

    AntwortenLöschen
  4. Ich musste so lachen, weil mir das Ganze ja so GAAAAR nicht bekannt vorkommt ; )
    Liebe Grüße der, die auch so vor sich hin ausmistet...
    Moni

    AntwortenLöschen
  5. WOW - so eine schöne Stempelsammlung - und alle selbstgemacht!
    Ein Riesenkompliment und
    ♡liche Grüße von
    Sabine aus WO(rms)

    AntwortenLöschen
  6. Deine handgeschnitzten Stempel sind unglaublich schön. Ich hoffe, Du benutzt sie ausführlich und regelmäßig.
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  7. Bin von deinen wunderschönen geschnitzten Stempeln total begeistert!!Ehrlich gesagt, ich habe es noch nie ausprobiert, denn Linolschnitt war früher in der Schule nicht meins!! Lg Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein toller Beitrag. Was fürs Auge. Die vielen schön gestalteten Stempel, was zum Schmunzeln, da mir vieles doch sehr bekannt vorkommt. Prioritäten setzen. Ja, dass ist eine Kunst. Die ich aber leider nicht beherrsche. LG Ute

    AntwortenLöschen
  9. Sortieren und räumen ist hier auch ein ständiges Thema. So etwas wirklich sinnvoll zu gestalten nicht einfach.Deinen schönen stmeple mal auf einem haufen zu sehen, sit einen Augenweide. ich habe an meinen Stempeln überall Holz dran, altes und neues - ein großes Problem beim Unterbringem, ist es doch extrem sperrig.Dabei fand ich es total schick und schön, die Griffe von alten Stempeln zu nutzen.
    Du hast das super gelöst.
    viele Grüße Karen

    AntwortenLöschen

Die Sicherheitsabfrage muss sein, leider…ich werd sonst mit Quatsch zugemüllt und das ist doof. Aber über "echte" Kommentare von Euch freue ich mich! LG Kristina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...